26.01.2023 | FG Berlin-Brandenburg

Zugangsvermutung bei regelmäßig zustellungsfreien Tagen

Das Finanzgericht Berlin-Brandenburg hat entschieden, dass die Zugangsvermutung gemäß § 122 Abs. 2 Nr. 1 AO entfällt, wenn innerhalb der dort genannten 3-Tages-Frist an einem Werktag regelmäßig keine Postzustellung stattfindet. Weiter

26.01.2023 | OLG Frankfurt am Main

Aktualisierungspflicht für Kanzlei-Blogs?

Schreibt ein Rechtsanwalt über einen erstrittenen gerichtlichen Erfolg auf seiner Homepage und wird diese Entscheidung später rechtskräftig aufgehoben, muss er den Bericht zwar nicht löschen, aber auf Wunsch aktualisieren, entschied das OLG Frankfurt am Main. Weiter

12.01.2023 | Bundesfinanzhof

Zur wirksamen Zustellung von Schriftstücken in der Pandemie

(Foto: © iStock.com/kzenon)

Eine wirksame förmliche Zustellung setzt auch während der Covid-19-Pandemie den Versuch einer Übergabe des Schriftstücks voraus. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) im Fall der Zustellung eines Gerichtsurteils an eine Steuerkanzlei entschieden. Weiter

04.01.2023 | Berufsstand

Steuerberaterplattform und beSt gestartet

(Foto: © iStock.com/Chainarong Prasertthai)

Pünktlich zum Jahreswechsel ist die Steuerberaterplattform und mit ihr das besondere elektronische Steuerberaterpostfach, kurz beSt, am 1.1.2023 an den Start gegangen. Weiter

28.12.2022 | OVG NRW

Beratungsstelle ohne Steuerberater möglich

Ein Steuerberater in NRW darf eine 40 km entfernte Zweigniederlassung betreiben, ohne einen weiteren Leiter dort einzusetzen, entschied das Oberverwaltungsgericht NRW. Weiter

30.06.2022 | Interview

Regulatorik: Mehr Technik zulassen

(Foto: © Melchior Neumann (Foto: Caroline Pitzke))

Es bewegt sich was in der Tech-Branche für Steuerberatende. So gibt es eine ganze Reihe von Start-ups zu Spezialaspekten der Deklaration, zur effizienteren Organisation oder zur Onlineberatung. Zunehmend öffnet sich auch die Datev fremden Lösungen, gibt sukzessive den Anspruch des Universalanbieters auf. Doch in welchem Rechtsrahmen bewegen sich diese Entwicklungen? Und haben sie überhaupt eine Chance, sich dauerhaft auf einem Markt zu etablieren, der von strikter Regulierung gekennzeichnet ist? Wie beeinflussen sich Verkammerung und Innovation? Weiter

29.06.2022 | Bundessozialgericht

Sozialversicherungspflicht in einer Rechtsanwaltsgesellschaft nicht ausgeschlossen

Rechtsanwält*innen, die als Gesellschafter-Geschäftsführende einer Rechtsanwaltsgesellschaft tätig sind, können aufgrund abhängiger Beschäftigung sozialversicherungspflichtig sein. Dies ist nicht schon deshalb ausgeschlossen, weil Rechtsanwälte unabhängige Organe der Rechtspflege sind. Weiter

28.04.2022 | Niedersächsisches Finanzgericht

Finanzgericht bejaht Anspruch auf Akteneinsicht im Steuerverwaltungsverfahren

Das Niedersächsische Finanzgericht hat zu der Frage Stellung genommen, ob Steuerpflichtige einen Anspruch auf Akteneinsicht im Verwaltungsverfahren haben. Die Kläger waren von ihrem Steuerberater nicht rechtzeitig über den Bescheid und damit verbundene Rückfragen informiert worden. Weiter

26.01.2022 | FG Düsseldorf

Keine Anerkennung niederländischer Titel

Ein "Belastingadviseur" hat keinen Anspruch auf eine vorübergehende Eintragung in das Berufsregister der Steuerberaterkammer, sofern er keinen Nachweis über eine Berufsausübung in den Niederlanden erbringen kann. Weiter

02.12.2021 | Urteilsbesprechung/Kommentar

Keine Pflicht angestellter Steuerberater zum Abschluss einer eigenen Berufshaftpflichtversicherung

(Foto: © WP/StB Andreas Bauer)

Während für selbständige Steuerberater*innen der Abschluss einer eigenen Berufshaftpflichtversicherung obligatorisch ist, sind angestellte Steuerberater*innen in die Versicherung ihres Arbeitgebers miteinbezogen. Was gilt jedoch in der Zeit zwischen zwei Anstellungsverhältnissen? Weiter