23.02.2024 | Steuerberaterhaftung

Eine Steuerermäßigung und ihre Folgen

(Foto: © iStock.com/diego_cervo)

Über eine vom Finanzamt eigenmächtig gewährte Steuerermäßigung freut sich jeder, sollte man meinen. Manche Ermäßigungen können allerdings nur einmal im Leben geltend gemacht werden und sind dann für später verbraucht. Hierüber muss ein Steuerberater aufklären. Weiter

Anzeige:

Webinar: Reihengeschäfte u. Dreiecksgeschäfte in der Praxis

23.02.2024 | Bundessozialgericht

Verlustvortrag bei Witweneinkommen nicht zu berücksichtigen

Ein von der Finanzverwaltung anerkannter Verlustvortrag bleibt bei der Bestimmung des auf eine Witwenrente anzurechnenden Arbeitseinkommens unberücksichtigt. Das hat das Bundessozialgericht entschieden. Weiter

22.02.2024 | FG Berlin-Brandenburg

Tilgung eines im Wege der Erbschaft übernommenen Darlehens

Zur Tilgung eines im Wege der Erbfolge gemeinsam mit einer selbstgenutzten Wohnung übernommenen Darlehens kann die Auszahlung begünstigten Altersvorsorgevermögens zu gewähren sein. Weiter

22.02.2024 | Hessisches LSG

Widerspruch gegen einen Verwaltungsakt

Der Widerspruch gegen einen Verwaltungsakt unterliegt gesetzlichen Formvorschriften. Er kann schriftlich oder zur Niederschrift eingelegt werden. Wird er in elektronischer Form eingelegt, dann ist eine qualifizierte elektronische Signatur beziehungsweise die Versendung per De-Mail erforderlich. Weiter

21.02.2024 | LG Berlin II

Fortsetzung eines Mietverhältnisses bei fehlendem Ersatzwohnraum

(Foto: © suze / photocase.de)

Vom Landgericht Berlin II gibt es eine interessante Entscheidung im Fall einer Eigenbedarfskündigung. Diese wurde zwar als wirksam erachtet, jedoch zugleich die Fortsetzung des Mietverhältnisses für die Dauer von zwei Jahren angeordnet – wegen fehlendem Ersatzwohnraum zu zumutbaren Bedingungen in Berlin. Weiter

20.02.2024 | FG Düsseldorf / BFH

Mehrfacher Höchstbetrag für Investitionsabzugsbeträge?

(Foto: © iStock.com/KatarzynaBialasiewicz)

Beim Bundesfinanzhof ist ein Verfahren zu der Frage anhängig, nach welchen Kriterien bei einem Einzelunternehmer mehrere Gewerbebetriebe vorliegen, welche die mehrfache Ausschöpfung des Höchstbetrags für Investitionsabzugsbeträge ermöglichen würden. Weiter

20.02.2024 | Umfrage

Unternehmen bei New Work gespalten

(Foto: © iStock.com/marchmeena29)

Die große Mehrheit der Unternehmen steht vor der Herausforderung, ihre Arbeitskultur anzupassen, um im Wettbewerb um neue Talente bestehen zu können. Der Digitalverband Bitkom hat über 600 Unternehmen dazu befragt. Weiter

19.02.2024 | Statistisches Bundesamt

Insolvenzen: Zweistellige Zuwachsraten im Vorjahresvergleich

Die Zahl der beantragten Regelinsolvenzen in Deutschland ist nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes im Januar 2024 um 26,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen. Weiter

16.02.2024 | Hessisches Finanzgericht

Feststellung von Grundbesitzwerten: Falschbezeichnung führt zur Nichtigkeit

(Foto: © iStock.com/RonFullHD)

Die gesonderte Feststellung von Grundbesitzwerten zum Zwecke der Erbschaftsteuer setzt voraus, dass klar und eindeutig bestimmt ist, auf welches Grundstück sich die Feststellung bezieht. In einem vom Hessischen Finanzgericht entschiedenen Fall waren zwei Grundstücke unter derselben Lagebezeichnung erfasst worden. Weiter

15.02.2024 | Metastudie

Hilft oder schadet die Digitalisierung der Umwelt?

(Foto: © iStock.com/AlexBrylov)

Eine Metastudie im Auftrag des Bundesforschungsministeriums zeigt: Forschung zur nachhaltigen Digitalisierung ist in vielen Bereichen noch lückenhaft. Berücksichtigt man negative und positive Umwelteffekte, entlasten nur bestimmte Anwendungen die Umwelt, etwa Gebäudeautomation und Smart Charging. Weiter

15.02.2024 | Bundesfinanzhof

Teilerlass eines Förderdarlehens führt zu Arbeitslohn

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat entschieden, dass ein teilweiser Darlehenserlass bei der beruflichen Aufstiegsfortbildung zu steuerpflichtigem Arbeitslohn bei den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit führt. Weiter

15.02.2024 | Bundesgerichtshof

Barrierefreier Umbau von Gemeinschaftseigentum

(Foto: Symbolbild: Häuserzeile in München, © iStock.com/Anka100)

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat über die Voraussetzungen und Grenzen baulicher Veränderungen des Gemeinschaftseigentums entschieden, die von einzelnen Wohnungseigentümern als Maßnahmen zur Barrierereduzierung verlangt wurden. Weiter

15.02.2024 | Bundesverwaltungsgericht

Zur Ausnahmegenehmigung vom Leitererfordernis bei Steuerberatern

Ein Steuerberater hat Anspruch auf Genehmigung einer Ausnahme vom Erfordernis der Bestellung eines anderen Leiters für eine weitere Beratungsstelle (Zweigstelle), wenn er die Erfüllung der Berufspflichten nachweist und sich seine Praxis am Ort oder im Nahbereich der Zweigstelle befindet. Weiter

14.02.2024 | Bundeszentralamt für Steuern

Zuwendungsempfängerregister gestartet

Seit dem 30. Januar 2024 steht das Zuwendungsempfängerregister auf der Webseite des Bundeszentralamtes für Steuern (BZSt) zur Verfügung. Die Daten werden sukzessive von den Finanzämtern an das BZSt übermittelt. Weiter

13.02.2024 | Bundesfinanzhof

Keine Steuerbefreiung für die Veräußerung eines Gartengrundstücks

(Foto: © iStock.com/Nickbeer)

Die Veräußerung eines abgetrennten unbebauten Gartengrundstücks ist nicht wegen einer Nutzung zu eigenen Wohnzwecken von der Einkommensteuer befreit. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden. Weiter

13.02.2024 | BMF-Schreiben

Pauschbeträge für Sachentnahmen 2024

Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat die für das Jahr 2024 geltenden Pauschbeträge für unentgeltliche Wertabgaben (Sachentnahmen) bekanntgegeben. Weiter

13.02.2024 | KfW

Nachfolge-Monitoring Mittelstand

(Foto: © iStock.com/kzenon)

Die Rückzugsplanungen mittelständischer Unternehmerinnen und Unternehmer in Deutschland nehmen Fahrt auf, wie das aktuelle Nachfolge-Monitoring Mittelstand von KfW Research zeigt. Weiter

08.02.2024 | Rechtsformen

Gründungsgeschehen bei Genossenschaften

(Foto: © iStock.com/JLco - Julia Amaral)

Das genossenschaftliche Modell bleibt offenbar attraktiv. Das zeigt die aktuelle Mitgliederstatistik des Genossenschaftsverbands Bayern (GVB). Dessen Mitgliederzahl stieg bis Ende des Jahres 2023 auf 1.186, nach 1.169 im Jahr zuvor. Weiter

08.02.2024 | LSG NRW

Praxisinhaber verantwortlich für korrekte Meldung

Jede weitere geringfügige Tätigkeit einer medizinischen Fachangestellten ist voll versicherungspflichtig. Praxisinhaber tragen die Verantwortung für die richtige sozialversicherungsrechtliche Meldung von Beschäftigten. Dies hat das Landessozialgericht in NRW entschieden. Weiter

08.02.2024 | FG des Saarlandes

Nachzahlungszinsen zur Umsatzsteuer

Aus dem Saarland liegt ein neues Finanzgerichtsurteil zur Frage der Europarechtskonformität von Nachzahlungszinsen gemäß § 233a AO zur Umsatzsteuer vor. Die Entscheidung weicht von wesentlichen Aussagen schon ergangener Entscheidungen ab. Weiter

07.02.2024 | Bundesjustizminister

Eckpunkte für eine Verantwortungsgemeinschaft

(Foto: © iStock.com/pcess609)

Bundesjustizminister Buschmann hat Eckpunkte für die Einführung der Verantwortungsgemeinschaft vorgelegt. Das neue Rechtsinstitut soll sich an Erwachsene richten, die jenseits von Ehe, Familie und Partnerschaft Verantwortung füreinander übernehmen und diese Beziehung rechtlich absichern wollen. Weiter

07.02.2024 | FG Münster

Kapitalertragsteuer ist keine Nachlassverbindlichkeit

Das Finanzgericht Münster hat entschieden, dass die auf den Erwerb eines gegen eine GmbH gerichteten Ausschüttungsanspruchs entfallene Kapitalertragsteuer nicht als Nachlassverbindlichkeit abzuziehen ist. Weiter

07.02.2024 | Unternehmen

Bund erweitert Kapitalzugang für Start-ups

(Foto: © iStock.com/metamorworks)

Die Bundesregierung will den Kapitalzugang für junge, innovative Technologie-Unternehmen erweitern. Damit sollen Start-ups, die in KI, Klima-, Quanten- oder Biotechnologie investieren, stärker gefördert sowie die Exitmöglichkeiten für deutsche und europäische Start-ups vergrößert werden. Weiter

05.02.2024 | Hessisches Finanzgericht

Betriebsprüfung auch nach dem Tod des Geschäftsinhabers zulässig

Die Durchführung einer steuerlichen Betriebsprüfung für zurückliegende Besteuerungszeiträume ist auch dann zulässig, wenn der Betriebsinhaber verstorben ist und der Betrieb von den Erben nicht weitergeführt wird. Dies hat das Hessische Finanzgericht entschieden. Weiter

01.02.2024 | KfW Research

Wunsch nach beruflicher Selbstständigkeit weiterhin sehr niedrig

(Foto: © pruden_alvarez / photocase.de)

In Deutschland streben immer weniger Menschen eine berufliche Selbstständigkeit an. 2022 hätten sich lediglich 23 Prozent der Erwerbstätigen für die Selbstständigkeit entschieden. Sicherheitsbedürfnisse, hoher bürokratischer Aufwand und Kapitalmangel hemmen offenbar die Gründungslust. Weiter

29.01.2024 | Bundesfinanzhof

Zur Steuerbefreiung bei Nutzung zu eigenen Wohnzwecken

(Foto: © iStock.com/vladans)

Eine zu einer Befreiung von der Einkommensteuer führende Selbstnutzung einer Wohnung liegt nicht vor, wenn die Wohnung vor der Veräußerung an die Mutter beziehungsweise Schwiegermutter überlassen wurde. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden. Weiter

25.01.2024 | Kanzleimarketing

4 Mythen über Positionierung und warum es sich lohnt, sich auf eine Zielgruppe zu konzentrieren

(Foto: © iStock.com/masterzphotois)

In vielen Kanzleien sind die Kapazitäten knapp und die Suche nach neuen Mitarbeitern mühsam, deshalb greifen Kanzleien zur Zeit zu – zumindest aus Mandantensicht – eher unpopulären Maßnahmen wie Aufnahmestop für Neumandanten, D-Mandanten kündigen oder Honorare erhöhen. Grundsätzlich ist nichts gegen diese Maßnahmen einzuwenden, doch sind sie langfristig wesentlich wirkungsvoller, wenn sie mit Überlegungen zur Kanzleiausrichtung verknüpft werden. Weiter

25.01.2024 | Kanzleimanagement

Mitarbeiterzufriedenheit: Wie Sie diese steigern

(Foto: © iStock.com/stockfour)

Wie entstehen Zufriedenheit oder Unzufriedenheit? Welchen Einfluss hat man als Führungskraft in der Kanzlei? Inwieweit liegt die Verantwortung bei den Entscheidern und an welcher Stelle endet diese? Kann man die Zufriedenheit messen und ist das eine gute Idee? Wenn ja: Wie macht man dies mit überschaubarem Aufwand, aber valide? Wie leitet man hieraus konkrete Maßnahmen ab? Diese und ähnliche gelagerte Fragen soll dieser Beitrag beantworten. Weiter

25.01.2024 | Kanzleimanagement

Mit dem Resilienz-Konzept den Herausforderungen der Branche wirksam begegnen

(Foto: Foto: Marion Ketteler im Kanzlei-Coaching)

Resilienz ist die Fähigkeit, auch in schwierigen Situationen handlungsfähig zu bleiben und proaktiv Lösungen zu entwickeln. Oder anders gesagt: Resiliente Kanzleien haben einen klaren Wettbewerbsvorteil, weil sich die Beschäftigten, die Kanzleileitung und damit die gesamte Organisation schnell auf Veränderungen einstellen und die Zukunft proaktiv gestalten können. Weiter

25.01.2024 | Beratungspraxis

Umsatzsteuerbefreiung von Supervisionsleistungen – das sind die geltenden Regelungen

(Foto: © iStock.com/stockfour)

Fortbildungsleistungen können unter bestimmten Voraussetzungen von der Umsatzsteuer befreit sein. Da – gerade im Bereich der Supervision – vielfach die Aufträge von nicht zum Vorsteuerabzug berechtigten Personen und Einrichtungen wie Kitas, Pflegeheime und Kommunen erteilt werden, ist die Umsatzsteuerbefreiung sehr attraktiv. Weiter

25.01.2024 | Fachartikel

Schlussabrechnungen: Die Bedeutung von Begleitschreiben und anwaltlichen Gutachten

(Foto: © iStock.com/Queensbury)

Die Schlussabrechnungen stehen nun final zum 31. März 2024 an. Dabei werden Steuerberater*innen viele Fragen haben, die sich nicht final vorher klären lassen. Hier kommen Begleitschreiben zur Schlussabrechnung ins Spiel: Anders als in Finanzsachen ist es in Verwaltungssachen, wie dem Verfahren zur Überbrückungshilfe sinnvoll, so umfassend wie möglich vorzutragen. Dieser Beitrag gibt eine Übersicht, warum dieses Vorgehen sinnvoll und möglich ist. Weiter

24.01.2024 | Bundesfinanzhof

Steuerfreiheit der Veräußerung von Nachlassvermögen

Wird eine zum Nachlass einer Erbengemeinschaft gehörende Immobilie veräußert, fällt hierauf keine Einkommensteuer an. Dies gilt jedenfalls, soweit zuvor ein Anteil an der Erbengemeinschaft verkauft wurde, wie der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden hat. Weiter

23.01.2024 | BMF-Schreiben

Ermittlung der steuerlichen Identifikationsnummer von Arbeitnehmern

Für die elektronische Übermittlung von Lohnsteuerbescheinigungen ist ab dem Veranlagungszeitraum 2023 die Angabe einer steuerlichen Identifikationsnummer notwendig. Wie vorzugehen ist in Fällen, in denen dem Arbeitgeber die Identifikationsnummer des Arbeitnehmers nicht vorliegt, regelt ein BMF-Schreiben. Weiter

22.01.2024 | Branchen

Formen ärztlicher Existenzgründungen und ihr Preis

(Foto: © iStock.com/Liudmila Chernetska)

Ärztinnen und Ärzte, die sich niederlassen wollen, entscheiden sich am häufigsten für die Übernahme einer Einzelpraxis. Die Gesamtkosten dafür beliefen sich 2021/2022 bei hausärztlichen Praxen auf knapp 180.000 Euro und damit rund 10.000 Euro mehr als im Vorjahr. Weiter

22.01.2024 | LG Lübeck

Vertrag ist Vertrag – auch in Zeiten steigender Kosten

(Foto: © iStock.com/vchal)

Wenn in einem Mietvertrag vereinbart ist, dass der Mieter für Strom einfach eine Pauschale zahlt, gilt das auch in Zeiten steigender Kosten. Dies hat das Landgericht Lübeck klargestellt. Weiter

22.01.2024 | Studie

Arbeitnehmer wollen Stabilität statt Verantwortung

Schneller, höher, weiter – das trifft auf einen Großteil der deutschen Arbeitnehmenden nicht zu. Im internationalen Vergleich wird deutlich: Karriere ist für viele kein Treiber mehr. Stattdessen verschieben sich die Prioritäten in Richtung von Stabilität und Vereinbarkeit mit dem Privatleben. Weiter

17.01.2024 | FG Münster

Entgeltlicher Verzicht auf ein Nießbrauchrecht

(Foto: © iStock.com/liveostockimages)

Das Finanzgericht (FG) Münster hat entschieden, dass die entgeltliche Ablösung eines Nießbrauchrechts keine Veräußerung im steuerlichen Sinn darstellt, sondern einen veräußerungsähnlichen Vorgang. Weiter

17.01.2024 | Kanzleimanagement

Die Lizenz zu mehr Effizienz: Alles eine Frage der Digitalisierung?

(Foto: © Christoph Buluschek, Agenda)

Steuerkanzleien können sich vor Mandatsanfragen kaum retten. Gerne würden sie für die Flut an Anfragen mehr Personal anheuern. Wäre da nicht der Fachkräftemangel: Auf dem Markt herrscht in Sachen Bewerbung Ebbe. Statt neuer Mitarbeiter suchen Steuerberater deswegen nach effizienteren Wegen, um ihrer Arbeitslast gerecht zu werden. Abhilfe schafft die Digitalisierung. Weiter

17.01.2024 | FG Berlin-Brandenburg

Gemeinnütziger Zweck bei Online-Petitionen?

(Foto: © iStock.com/Zerbor)

Das Finanzgericht (FG) Berlin-Brandenburg hatte darüber zu entscheiden, ob eine Plattform für Online-Petitionen als Verein gemeinnützige Zwecke - konkret die Förderung des demokratischen Staatswesens - verfolgt. Weiter

16.01.2024 | Studie

Sprach­basierte KIs reproduzieren Vorurteile

(Foto: © iStock.com/Robert Way)

Genauso wie Menschen haben auch große, auf Künstlicher Intelligenz (KI) basierende Sprach­modelle Merkmale wie Moral- und Wertevorstellungen. Diese sind jedoch nicht immer transparent. In einer Studie wurde untersucht, wie man die Eigenschaften der Sprach­modelle sichtbar machen kann und welche Folgen diese Voreingenommenheit für die Gesellschaft haben könnte. Weiter

15.01.2024 | ifo-Institut

Fast die Hälfte der Familienunternehmen steht vor der Übergabe

(Foto: © iStock.com/AndreyPopov)

In den nächsten drei Jahren steht bei 43 Prozent der Familienunternehmen eine Unternehmens- oder Anteilsübertragung an. Das haben das ifo-Institut und die Stiftung Familienunternehmen ermittelt. Weiter

13.01.2024 | FG Köln

Übertragung einer Reinvestitionsrücklage auf eine KGaA

Die Komplementäre einer Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) können in Höhe ihrer Haftungseinlage Reinvestitionsrücklagen auf Wirtschaftsgüter der KGaA übertragen und somit eine sofortige Versteuerung vermeiden. Weiter

12.01.2024 | FG Hamburg

Arbeitgeber schuldet Energiepreispauschale nicht

(Foto: © iStock.com/Lightspruch)

Einer Klage des Arbeitnehmers gegen den Arbeitgeber auf Auszahlung der Energiepreispauschale fehlt das Rechtsschutzinteresse, weil der Arbeitgeber nicht Schuldner der Energiepreispauschale ist. Dies hat das Finanzgericht Hamburg entschieden. Weiter

07.01.2024 | Statistisches Bundesamt

Fast 1.600 Euro jährlich für Versicherungen

(Foto: © iStock.com/Jinda Noipho)

Durchschnittlich 1.596 Euro haben die privaten Haushalte im Jahr 2022 für Versicherungen ausgegeben, wie das Statistische Bundesamt mitteilt. Das sind knapp 39 Prozent mehr als noch im Jahr 2012. Weiter

05.01.2024 | FG Baden-Württemberg

Höhe der Aussetzungszinsen rechtens

(Foto: © iStock.com/Stadtratte)

Die Höhe der Aussetzungszinsen von monatlich 0,5 Prozent ist nach einem Urteil des Finanzgerichts Baden-Württemberg verfassungsgemäß. Das Zinsurteil des Bundesverfassungsgerichts zu Nachzahlungszinsen sei nicht übertragbar. Weiter

05.01.2024 | Niedersächsisches FG

Mitgliedsbeiträge eines Sportvereins und Umsatzsteuer

(Foto: © iStock.com/matimix)

Das Niedersächsische Finanzgericht hat zu der Frage Stellung genommen, ob Mitgliedsbeiträge eines Sportvereins von der Umsatzsteuer befreit sind. Geklagt hatte ein eingetragener gemeinnütziger Verein. Weiter

05.01.2024 | OLG Frankfurt a. M.

Wirksame Erbeinsetzung eines behandelnden Arztes

Die Erbeinsetzung eines behandelnden Arztes führt nicht zur Nichtigkeit eines Testaments. Das Oberlandesgericht Frankfurt am Main hat deshalb seinem Erbscheinsantrag stattgegeben. Weiter

03.01.2024 | Umfrage

Behördengänge im Schnitt 2 Stunden und 21 Minuten

(Foto: © iStock.com/Karl-Hendrik Tittel)

Personalausweis verlängern, Kindergeldantrag stellen oder sich nach dem Umzug ummelden: Für die meisten sind Behördengänge echte Zeitfresser. Im Durchschnitt dauert der Besuch auf dem Amt 2 Stunden und 21 Minuten. Weiter

03.01.2024 | IW-Berechnungen

Höhere Belastungen im neuen Jahr

(Foto: © iStock.com/monkeybusinessimages)

Im neuen Jahr werden die meisten Steuerzahlenden höher belastet als noch 2023. Das zeigen neue Berechnungen des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW). Insbesondere Gering- und Durchschnittsverdiener müssen danach mehr zahlen. Weiter

02.01.2024 | Bundesgesundheitsministerium

Das ändert sich 2024 in Gesundheit und Pflege

(Foto: © iStock.com/Lothar Drechsel)

Zum Jahreswechsel 2023/2024 werden im Bereich Gesundheit zahlreiche Änderungen wirksam, darunter Anpassungen bei den Pflegeleistungen, der Arzneimittelversorgung sowie in der Digitalisierung, Stichwort "E-Rezept". Hier informieren wir über die wichtigsten Neuerungen. Weiter

02.01.2024 | BMF-Schreiben

Lohnsteuerliche Behandlung von Mahlzeiten

Mahlzeiten, die unentgeltlich oder verbilligt an die Arbeitnehmer abgegeben werden, sind mit dem anteiligen amtlichen Sachbezugswert nach der Sachbezugsverordnung zu bewerten. Weiter